Create Game Lists on MeltedJoystick.com
FilmCrave home
   Movies  Members
Search +
Searching... Close  
Are you sure you want to delete this comment?
  
 
  Login Using Facebook
Twitter
 
     

cinegeek.de's Movie Reviews (498)

view profile + 
 
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A

Next 25
 

Kafka 
Kafkas Welt

Our Daily Free Stream: Steven Soderbergh - Kafka. Auch weiterhin kein neuer Soderbergh in Aussicht... Wie lange mag dieses Versprechen halten? - Wer erinnert sich noch an die tolle Entstehungsgeschichte von Steven Soderberghs Debüt? Wie er das Drehbuch in acht Tagen schrieb als er nach Hollywood fuhr? Wie er die Schauspieler gegen Rückstellung spielen liess und schliesslich alles "independent" finanzierte. Indie, das war damals noch ein Abenteuer und keine Marke! Schliesslich gewann Soderbergh überraschend Cannes und darf seitdem als "Godfather" des Indie Kinos gelten. Kafka war sein zweiter Film und spielt wie bereits sein Debüt vor allem in Innenräumen. Die sehen aus wie der wahrgewordene Albtraum eines Set-Designers - oder wie Kafkas Prag. Kafka wurde in Schwarzweiss gedreht, springt aber manchmal um und erscheint dann farbig wie ein billiger Science Fiction Film. Hauptrolle: Jeremy Irons, der Mann mit dem ewig leidenden Gesichtsausdruck. So ausgemerkgelt und bleich wie Irons stelle ich mir auch den Dichter Kafka vor. Er bewohnt seine eigene fiktionale Welt. Kafka lebt in Kafkas literarischem Szenrario (wobei Soderbergh aber auch andere filmische Quellen anzapft). Kafka schreibt Kurzgeschichten, so wie die über einen Mann und seine Transformation in eine Kakerlake. Sein Vertrauter heisst Eduard. Die Geliebte Eduards ist Gabriela (Theresa Russell), für Kafka aber stellt Leidenschaft eine Fremdsprache dar. Natürlich. Ich denke, dass Vorhaben, Kafka filmisch umzusetzen, dürfte eines der schwierigsten sein. Handeln seine Geschichten doch von selbstbezogenen Einsiedlern. Wie verfilmt man aber das Innere des Menschen? Die Kafka Verfilmungen, die ich zuvor sah, vermochten dieses Problem nicht zu lösen. Soderbergh versuchts zu umgehen, denn sein Film handelt doch eher von Kafkas Romanfiguren als dem Autoren selbst. Für mich gehört Kafka in den Bereich existentialistischer Träumereien, bei Soderbergh aber kommt er wie ein verrückter Forscher daher. Warum hat Soderbergh sich da rangewagt? Vermutlich ist er Kafka Bewunderer und versuchte sich daher an diesem filmischen Labyrinth. Einer aber passt nicht in diese Welt: Kafka selbst. Soderbergh beweist sich als guter Regisseur, doch der Stoff mag ungeschickt gewählt sein. Dann doch lieber wieder eine achttägige Tour bei der am Ende ein Drehbuch steht.


Recent Comments

Comment On Review

 
 
Log In
Help on how to log into FilmCrave
Login with Facebook
Login with FilmCrave
 
 
What Members Are Doing
Movie Talk
New Movie Reviews
New Movie Lists
2017 Movies by Mr Cinema
2010 by Karmand
Movies to Watch by royaluglydudes
Superhero Films by SIngli6
2017 Rated and Ranked by Chris Kavan
Movies Watched by Sunbutt
My Wish List by hoods_breath
Watched in 2017 by tonks76

 

 

 

Contact FilmCrave Public Relations    

Advertise and Business

Developer API

Contact Us

Jobs

About us

SiteMap

 

Support FilmCrave

FAQ and Help

News and Press

Terms of Use

Privacy

   
Are you sure you want
to delete this review?