Create Game Lists on MeltedJoystick.com
FilmCrave home
   Movies  Members
Search +
Searching... Close  
Are you sure you want to delete this comment?
  
 
  Login Using Facebook
Twitter
 
     

cinegeek.de's Movie Reviews (498)

view profile + 
 
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A

Next 25
 

1900 ( Novecento ) 
Klassenkampf

Our Daily Free Stream: Bernardo Bertolucci - 1900. Welch höchste Hoffnungen inspirierte Bertoluccis 1900 seinerzeit? Das Wunderkind seiner Generation, der mit einer Polit-Parabel und einem Erotik-Drama als grösster lebender Künstler gefeiert wurde. Und dann? Bertolucci durfte seine Schauspieler, darunter Gerard Depardieu, Robert De Niro und sogar Burt Lancaster, frei wählen und bekam ein unbeschränktes Budget. Das Ergebnis enttäuschte seine Zeitgenossen. Bertolucci hatte sich verhoben. Tatsächlich? Man kann nachlesen, wie die Weltpremiere während des Festivals von Cannes 1976 mit Spannung erwartet wurde, wie der Schwarzmarkt blühte. Produzent Alberto Grimaldi hatte bereits Erfahrungen mit überlangen Filmen - doch dieses Mal trug er die Last eines Epos, das sich nicht vermarkten liess. Er kürzte das Werk von 320 Minuten auf 240. War das womöglich sogar ein Segen? Immerhin ging 1900 ein in die Annalen der verlorenen Klassiker. Grimaldi als der zensierende Bösewicht, Bertolucci als das verkannte Genie. 1900, ein Werk, das Stunden braucht, um den Klassenkampf in Italien auf den Punkt zu bringen und letztlich ziemlich wahnwitzig endet. Alles beginnt am Tag von Verdis Tod (was für eine billige Symbolik!). Zwei Söhne in zwei Familien werden geboren, die eine reich, die andere bäuerlich. Sie wachsen gemeinsam auf, fangen Frösche, sind noch unschuldig. Erstaunlicherweise gelingt es uns aber nicht, so etwas wie Empathie für beide zu empfinden. Robert De Niro und Gerard Depardieu spielen die Jungs, Burt Lancaster und Sterling Hayden ihre Väter. Die Väter sterben, die Söhne werden zu Erben. Im Hintergrund greift Mussolini nach der Macht. Im Ort agiert ein Faschist (Donald Sutherland), der für De Niro arbeitet, während Depardieu Kommunist ist. Ein paar Intrigen, Hochzeiten, Todesfälle und Geburten später, heiratet De Niro eine wunderschöne Frau (Dominique Sanda), während Sutherland an ihrem Freudentag ein Kind ermordet (und die Schuld auf Depardieu schiebt). All das wird eingefangen von einer Kamera, die ganz entgegen epischer Konventionen niemals verharrt, sondern munter von Schauplatz zu Schauplatz tollt - so als könne sie es nicht erwarten. Narration? Wohl eher Kuddelmuddel. Wer sich davon aber nicht abschrecken lässt, wird merken, dass zahlreiche Ideen im Hinterkopf bleiben. Wie Depardieu eine Wurst nach De Niro wirft oder Sutherland in einem Gewaltausbruch eine Katze tötet. Es scheint nur so, als ob 1900 weder Richtung noch Ziel kennen würde. Während wir ratlos staunen, sind Bertoluccis Tableaus bereits tief im Gedächtnis eingebrannt. Bertolucci hatte bis dahin Kammerspiele gefilmt und versucht hier gar nicht erst, sein Material zu ordnen. 1900 ist ein ausgelassenes Chaos und wird uns einfach so hingeworfen! Der Regisseur taucht dabei sehr wohl ein in die Psyche seiner Hauptfiguren. Jedoch weigert er sich, die Rahmenhandlung aufzubreiten und überlasst das uns. Am Ende wirken seine beiden Söhne reichlich lächerlich und genauso herbeigeholt wird ein Ende drangeklebt. 1900 ein Film, der alle Konventionen über Bord wirft und beweist, dass Film eben mehr ist als Narration. Sind bleibende Bilder und erstaunliche Eindrücke aber nicht viel interessanter?


Recent Comments

Comment On Review

 
 
Log In
Help on how to log into FilmCrave
Login with Facebook
Login with FilmCrave
 
 
What Members Are Doing
Movie Talk
New Movie Reviews
New Movie Lists
Watched in 2017 by tonks76
Movies of 2017 by Stoney McStonerson
Top Movie List by Ben
2017: Best to Worst by Nolane
Top Drama Movies by Rod
Movies I've Watched by Muskurana
Top Movie List by SIngli6
2016 Rated and Ranked by Chris Kavan

 

 

 

Contact FilmCrave Public Relations    

Advertise and Business

Developer API

Contact Us

Jobs

About us

SiteMap

 

Support FilmCrave

FAQ and Help

News and Press

Terms of Use

Privacy

   
Are you sure you want
to delete this review?