Create Game Lists on MeltedJoystick.com
FilmCrave home
   Movies  Members
Search +
Searching... Close  
Are you sure you want to delete this comment?
  
 
  Login Using Facebook
Twitter
 
     

cinegeek.de's Movie Reviews (498)

view profile + 
 
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A

Next 25
 

Deadpool 
Eine Satire, die keine ist

Deadpool, das ist das Äquivalent des Kinos zu Kindern in der Schule, die meinen, es sei ihnen egal, was die anderen über sie denken - genau das aber so laut bemerken, dass jeder es hören kann. Der Teenager, der sich verwehrt "cool" zu sein, aber unbedingt gemocht werden will. Deadpool vermeidet, wie ein Superheld zu erscheinen. Der Film um ihn herum folgt dieser Rebellion jedoch nicht. Kein ganz schlechter Marvel Film, aber eben keine Satire über das Genre. Ein Film, der Spass macht, aber doch sicherstellt, dass hier eine Person vor uns steht, die grösser ist als das Leben. Endlich bekommt Ryan Reynolds die Rolle, für die er wohl geboren wurde: Die Adaption von Fabian Nicieza und Rob Liefelds Deadpool. Diese Filmversion will uns - immer und immer wieder - daran erinnern, dass sie sich nicht um die Marvel Regeln schert. Deadpool quasselt in einem fort und wird sogar die "vierte Wand" durchbrechen, um uns Zuschauern anzukündigen, was er als nächstes zu tun gedenkt. Der Reihe nach. Der Ex-Söldner Wade Wilson (Reynolds) lernt die Hure mit goldenem Herzen, Carlisle (Morena Baccarin), kennen. Das Liebesglück haut ihn um: Lungenkrebs im Endstadium wird diagnostiziert. Der sadistische Wissenschaftler Ajax (Ed Skrein) unterzieht ihn einer Schmerztherapie und das lässt Wade mutieren. Nebenwirkungen trägt er nun im Gesicht und kann sich bei Carlisle nicht mehr sehen lassen. Der geschwätzige Killer mordet nun in Serie auf der Suche nach dem Bösewicht Ajax. Aufrechte Mutanten, die das Böse bekämpfen, beleidigt er als Spiesser. Der Held, der keiner sein will, muss aber doch im letzten Drittel seine Dame retten und das Marvel Publikum beglücken. Immer, wenn Deadpool wirklich düster und böse zu werden droht, löst sich diese Entwicklung in einem billigem Witz auf. Nahezu die Hälfte der Scherze funktioniert genauso wenig wie die Figur Deadpool. Zum Glück aber gibt es Reynolds, der seine Rolle spielt, mit allem, was er hat! Die Energie, die so vielen Superhelden Filmen fehlt - er hat sie! Selbst den lahmsten Witz lässt er uns noch schlucken. Ich wünschte nur, der Rest des Films könnte etwas mehr mit ihm anfangen. mehr auf cinegeek.de


Recent Comments

Comment On Review

 
 
Log In
Help on how to log into FilmCrave
Login with Facebook
Login with FilmCrave
 
 
What Members Are Doing
Movie Talk
New Movie Reviews
New Movie Lists
Watched in 2017 by tonks76
2017: Best to Worst by Nolane
Top Films of 2013 by Neobowler
Movies of 2017 by Stoney McStonerson
2017 Rated and Ranked by Chris Kavan
Top Movie List by Michael
2017 Movies by Mr Cinema
movies of 2017 by skater4159

 

 

 

Contact FilmCrave Public Relations    

Advertise and Business

Developer API

Contact Us

Jobs

About us

SiteMap

 

Support FilmCrave

FAQ and Help

News and Press

Terms of Use

Privacy

   
Are you sure you want
to delete this review?