Create Game Lists on MeltedJoystick.com
FilmCrave home
   Movies  Members
Search +
Searching... Close  
Are you sure you want to delete this comment?
  
 
  Login Using Facebook
Twitter
 
     

cinegeek.de's Movie Reviews (498)

view profile + 
 
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A

Next 25
 

Willow 
Ausgetreten

Willow mag zwar fürchterlich ambitioniert sein, aber trotzdem kein wahnsinnig guter Film. Nie entfaltet er diese gewisse Magie, die einen wirklich grossen Fantasy Film ausmacht. Vor allem rührt das daher, dass Willow nichts Neues probiert und allzu ausgetrenen Pfaden folgt. Willow ist Standart. Dabei verheisst die Produktion Grosses: Kein Geringerer als George Lucas produzierte Willow und zwar während den 80ern als alle seinen neuesten grossen Wurf erwarteten. Ron Howard führte Regie und auch er hatte die Gemeinschaft der SciFi und Fantasy Fans hinter sich geschart, sprich grosse Vorerwartungen geweckt. Eine dicke Produktion von Industrial Light And Magic liess Hollywood wohl hoffen, die Macht möge mit Willow sein. Leider kann die Produktion noch so toll sein und trotzdem nichts bewirken, wenn die Story nicht stimmt. In Willow passiert nicht wirklich viel und wenn es mal losgehen soll, müssen die Special Effects herhalten. Die ziehen das Geschehen aber wieder künstlich in die Länge und zu schlechter letzt meint man, die meisten Elemente in anderen Filmen schon einmal gesehen zu haben. Willow gehört zu den Nelwyns, die ziemlich klein sind. Willow, ein Zwerg. Er findet ein Baby im Fluss, das zu den Daikinis gehört und von einer bösen Königin gesucht wird. Willow, ein Mix aus Moses und Schneewittchen. Das dumme ist, dass dieses Baby so oft gezeigt wird! Ständig sehen wir, wie das kleine Ding in Grossaufnaheme grinst und das ist schon ein bisschen viel. Also ehrlich! Es ist nicht so, dass ich keine Kinder mag, aber so ein aufgedrehtes Blag in jeder Szene? Willow (Warwick Davis) also hält das Baby in seinen Armen und trifft auf den Krieger Madmartigan (Val Kilmer), den er aus einem Käfig befreit. Gaaanz viel Dialog wird uns zugemutet bis zur Befreiung und dann kommt auch noch ein Drachen ins Spiel. Der ist nicht schlecht gemacht, so wie die übrigen Effekte. Sie werden aber nicht von einer starken Geschichte unterstützt. Keiner der Charaktere in Willow ist aufregend. Selbst der Drachen kann keine Spannung aufkommen lassen - wie auch, wenn alles aus anderen Filmen abgepaust wurde? Das hier ist kein wunderbarer Fantasy Traum. Eher einer, aus dem man erwacht, ohne etwas davon zu behalten. (Dazu gibts unsere Film List Fantasy 80s auf cinegeek.de


Recent Comments

Comment On Review

 
 
Log In
Help on how to log into FilmCrave
Login with Facebook
Login with FilmCrave
 
 
What Members Are Doing
Movie Talk
New Movie Reviews
New Movie Lists
2004 Films Watched by James
Movies of 2017 by Stoney McStonerson
Best Movies of the 2010s by Mr Cinema
2016 Rated and Ranked by Chris Kavan
Movies Watched by Sunbutt
Top Films of 2007 by Neobowler
2016 by Karmand
Movies to Watch by royaluglydudes

 

 

 

Contact FilmCrave Public Relations    

Advertise and Business

Developer API

Contact Us

Jobs

About us

SiteMap

 

Support FilmCrave

FAQ and Help

News and Press

Terms of Use

Privacy

   
Are you sure you want
to delete this review?