Create Game Lists on MeltedJoystick.com
FilmCrave home
   Movies  Members
Search +
Searching... Close  
Are you sure you want to delete this comment?
  
 
  Login Using Facebook
Twitter
 
     

cinegeek.de's Movie Reviews (498)

view profile + 
 
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A

Next 25
 

Manhattan 
Unromantisch

Ich hatte ganz vergessen, wie wundervoll Woody Allens Manhattan ist und die Balance zwischen Komödie und Romanze mit traumwandlerischer Sicherheit hält! Einige Jahre lang hatte ich Manhattan nicht mehr gesehen und konnte mich nur noch an die witzigsten Einzeiler erinnern und daran, dass die Liebesgeschichte zwischen einem Mann älteren Datums und einem Schuldmädchen erzählt wird. Manhattan ist aber so viel mehr! Es ist kein Film über die Liebe, es ist ein Film über den Verlust. Der Soundtrack beinhaltet eine Menge romantischer Songs, die im Grunde gar nicht zum Film passen, dessen Protagonist Isaac (Allen) die Liebe gar nicht kennt. Seine Sommerliebe heisst Tracy (Mariel Hemingway, die Nichte des Dichters) und vordergründig hat sie mit Isaac nichts gemein. Sie hat aber das, was ein Liebhaber so dringend braucht: Die Fähigkeit, ihren Gegenüber zu idealisieren. Genau darin besteht der Geburtsfehler dieser Beziehung, weil sich Isaac dessen gar nicht für würdig erachtet. Er fühlt sich nicht als etwas Besonderes und sieht für sich und Tracy keine Zukunft. Angesprochen, auf ihr Vorhaben, in London zu studieren, weiss er nichts Besseres zu antworten, als dass sie ihn als schöne Erinnerung behalten soll. Die Hälfte der Zeit, in der sie zusammen sind, versucht Isaac Schluss zu machen - letztgültig mit Erfolg. Er sagt ihr, er würde eine andere lieben. Hemingway reagiert ganz simpel und herzzerreissend, während Isaac wie immer zu viel redet. In dieser Szene wird mir bewusst, dass ich die Figur des Isaac nicht mag. Er hat etwas Grausames an sich. Später erzählt er seinem Freund; ''I think I really missed a good bet when I let Tracy go". Vielleicht hat er das, obwohl er bereits 42 ist und sie erst 17? Darum geht es aber nicht in Manhattan. Der Film handelt vom Zynismus und der Oberflächlichkeit solcher Menschen wie Isaac, die permanent um sich selbst kreisen, während sie kultiviertes Zeug quasseln. Die Trümmer seines Beziehungsleben umfassen ausserdem seine Ex-Frau (Meryl Streep), die nun den gemeinsamen Sohn mit einer anderen Frau gross zieht. Währenddessen schreibt sie einen Bestseller über ihre Ehe mit Isaac, der ernste Zweifel aufwirft, ob ihre neue "Liebe" sie genauso obsessiv hassen lassen kann? Dann hätten wir Isaacs Freund Yale (Michael Murphy), der seit Jahren verheiratet ist und nun eine Affäre mit Mary (Diane Keaton) pflegt. Genau wie Isaac pflegt er die Taktik, aus seiner Beziehung auszubrechen und der Frau anschliessend zu erklären, er hätte es nur zu ihrem Besten getan. So wie Isaac erklärt Yale Mary, sie hätten keine Zukunft und übergibt sie an seinen Kumpel: ''You'd be great for her." Zwischen Isaac und Mary entsteht eine Liebelei, bis Yale sie wieder zurück fordert und behauptet, er sei zuerst da gewesen. Beide Männer sind überfordert im Angesicht echter Gefühle. Manhattan handelt deshalb auch nicht von der gegenwärtigen Liebe, sondern der zurückliegenden. Es ist der Moment, wenn wir uns darauf besinnen, was wir gerade zerschlagen haben. Stellen wir uns Manhattan mal als konventionelle "Romantic Comedy" vor: Hier wären Yale und Mary das zentrale Paar, Tracy und Isaac ihre besten Freunde. In seiner ganzen Karriere aber hat Woody Allen daran gearbeitet, die Charaktere aus der zweiten Reihe in den Mittelpunkt zu schieben. Isaacs Beziehung zu Mary hat nichts von einer "RomCom". Sie ist kompliziert, da Isaac nicht weiss, ob er nun vorwärts gehen soll oder nicht? Was für eine grandiose Idee ist es deshalb, diese Beziehung vor dem Hintergrund Manhattans zu filmen - denn New York liebt Woody Allen nun wirklich! Manhattan heisst der heimliche Hauptdarsteller des Films und in den Strassenschluchten verschwinden die permanent quatschenden Neuroiker. Tatsächlich gibt es so einige Szenen, in denen jemand redet, den wir gar nicht im Bild erblicken. Isaac und seine Freunde werden auf so aus das reduziert, was sie sind: Nicht so wichtig (anders als sie selbst denken mögen). Die Untermalung mit Gershwins ''Rhapsody in Blue'' schafft es, dass wir uns transzendent fühlen, einfach hochtragend! Dazu die berühmten Gebäude und Orte wie Guggenheim, Elaine's, Zabar's deli... Isaac und Mary sitzen unterhalb der Manhattan Bridge und erleben den Sonnenaufgang. Sie spazieren durch den Central Park. Vermutlich bietet der Film so viele Insider, dass ich als Berliner gar nicht alles verstehen kann! Woody Allen weiss genau, wie einige Songs das Leben der meisten von uns untermalen. Für Isaac hat er den passenden Song ausgesucht: ''But Not for Me''. Unvergesslich, das Finale, als Isaac endlich merkt, mit wem er zusammen sein will und los rennt: ''Strike Up the Band". All diese Schauplätze in Verbindung mit den Songs hätten nicht die Wirkung ohne Gordon Willis' Schwarzweiss-Fotografie, die Manhattan zu einem der schönsten Filme aller Zeiten macht! Dank Willis wird die Stadt zum Hauptdarsteller. Er erweckt sie zum Leben! Diane Keaton, die bereits ein Star war, bevor sie Woody Allen heiratete, spielt Mary. Sie ist eine Frau, die ihre Intelligenz vor allem dazu nutzt, um ihre Einsamkeit zu unterdrücken. Sie erklärt Yale, dass sie auf keinen Fall eine Ehe brechen möchte, obwohl sie da bereits eine Affäre mit ihm hat. Schliesslich ruft sie an einem Sonntagnachmittag Isaac an, weil sie einfach niemanden anderes kennt. Mariel Hemingway erleben wir in ihrer ersten Hauptrolle. Ihr Spiel ist so direkt und unaffektiert, dass es mich tief gerührt hat. Sie ist grösser als Isaac, der sie im sozialen Leben immer verstecken möchte. Tracy lässt sich aber nicht verheimlichen. Auf die Frage von Mary, was sie so machen würde, antwortet Tracy: ''I go to high school". Woody Allen zuletzt, wird oft vorgeworfen, immer dieselbe Rolle zu spielen. Das ist reichlich unfair! Seine Figuren haben mitunter ähnliche Anlagen, Marotten und eine gewisse Ausdrucksweise - dennoch sind sie nicht eins. Isaac ist ein Mann von grosser Unreife, einer der nicht weiss, was er will. Gegenüber Tracy verhält er sich nichts weiter als selbstsüchtig und versucht sie sogar, von ihrem London Aufenthalt abzubringen. Beide wissen, dass ihre Zeit vorüber ist. Isaac ist unfähig, Pläne für die Zukunft zu schmieden. Er wird einfach nur die Vergangenheit bereuen und versuchen, daran herum zu basteln.


Recent Comments

Comment On Review

 
 
Log In
Help on how to log into FilmCrave
Login with Facebook
Login with FilmCrave
 
 
What Members Are Doing
Movie Talk
New Movie Reviews
New Movie Lists
Top Movie List by Jesse
Top Films of 1969 by Neobowler
Top Movie List by Seth
Movies I Want To See by dadams
Movies I've Watched by Chris Ghost
Top Movie List by Marugo
2009 by Karmand
To See: 2017 Movies by Alex

 

 

 

Contact FilmCrave Public Relations    

Advertise and Business

Developer API

Contact Us

Jobs

About us

SiteMap

 

Support FilmCrave

FAQ and Help

News and Press

Terms of Use

Privacy

   
Are you sure you want
to delete this review?