Create Game Lists on MeltedJoystick.com
FilmCrave home
   Movies  Members
Search +
Searching... Close  
Are you sure you want to delete this comment?
  
 
  Login Using Facebook
Twitter
 
     

cinegeek.de's Movie Reviews (498)

view profile + 
 
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A

Next 25
 

God Bless America 
Reality TV

Our Daily Free Stream: God Bless America. Die erste halbe Stunde von Bobcat Goldthwaits God Bless America verspricht so viel mehr als der Film imstande ist, einzulösen. Die schwarze Komödie beginnt mit erbarmungslosem Comic Gemetzel und hört auf mit erbarmungslosem Gemetzel. Frank (Joel Murray, der Bruder) ist geschieden und gerade arbeitslos geworden. Ausserdem hat man bei Frank einen Gehirntumor diagnostiziert. Er schaltet den Fernseher ein und beschliesst, sich umzubringen. Da sieht er in einer Reality Show den Wutausbruch einer Teenagerin, die das falsche Geburtstagsgeschenk bekommt. Frank ändert seine Meinung und beschliesst, lieber die Protagonisten dieser Shows und überhaupt alle zu erschiessen, die Amerika zu dem gemacht haben, was es heute ist: Evangelisten, Kandidaten von Casting Shows, Verkehrssünder. Bald ist Frank auch nicht mehr allein, denn die Schülerin Roxy (Tara Lynne Barr) hilft ihm dabei, die Gesellschaft zu säubern. Joel Murray wirkt wie ein respektabler, dezenter Charakter, nicht wie ein Komödien Typ. Wenn er seinen Widerwillen gegen die amerikanische Gesellschaft zum Ausdruck bringt, klingt das deshalb vernünftig und überzeugend. Es wirkt wie eine symbolische, fast wohltätige Geste, wenn er mit der Pistole im Mund, entscheidet, erst das Pack im Reality TV zu erschiessen. An dieser Stelle aber führt die Geschichte in die Irre: Wir verstehen Franks Beweggründe, dann aber schliesst sich ihm Roxy an. Sie findet es einfach klasse, Leute zu töten (im Grunde solche wie sie selbst) und wirkt wie ein psychopathischer Teenager. Beide vereinigen eine merkwürdige Gefolgschaft hinter sich und es dürfte in Wahrheit nicht schwer sein, das Killer Duo zu stellen. God Bless America gipfelt während einer Casting Show: Frank will seinem Hass gegenüber Amerika Luft machen, das hier einen fetten Jungen verspottet, der vorsingt, ohne einen Ton zu treffen. An dieser Stelle findet Goldthwaits Komödie wieder zu ihrem scharfsinnigem Ton zurück: Der fette Junge versucht sich umzubringen - nicht wegen des hämischen Publikums, sondern weil er die TV Show verlassen muss. Dennoch: Die Luft ist raus. Was so klug begann als eine Art Comic Kommentar zum sozialen Gefüge Amerikas endet, indem zwei Verrückte einfach Menschen töten, die es ihrer Meinung nach verdient haben. In einem verrückten Sinne verliert Frank seine moralische Berechtigung dafür.


Recent Comments

Comment On Review

 
 
Log In
Help on how to log into FilmCrave
Login with Facebook
Login with FilmCrave
 
 
What Members Are Doing
Movie Talk
New Movie Reviews
New Movie Lists
movies of 2018 by skater4159
Best of 2016 by Nick
2015 by Karmand
Top Movie List by Michael
Movies of 2017 by Stoney McStonerson
2017 by Randall
Movies I've Seen by M3tr4nk0
2017 Rated and Ranked by Chris Kavan

 

 

 

Contact FilmCrave Public Relations    

Advertise and Business

Developer API

Contact Us

Jobs

About us

SiteMap

 

Support FilmCrave

FAQ and Help

News and Press

Terms of Use

Privacy

   
Are you sure you want
to delete this review?